Snuff Tape 1 - Red

Inhalt:

Ein Mann wird von einem anderen Mann in der Badewanne gefoltert und getötet. 

 

Meinung zu dem Gemetzel:

Der offizielle erste Teil der Anthology ist meines Erachtens der "langweiligste" Teil der ganzen Reihe, da hier nicht arg viel geboten wird, ausser dass, was man schon so kennt oder anderweitig mal gesehen hat. Was aber definitiv nicht heissen soll, dass der Film unbrauchbar ist! Was bei mir sehr gut angekommen ist, ist der Soundtrack dazu, der im Hintergrund läuft. Was ich El Gore anrechnen muss: Man fühlt sich hier etwas an Hostel erinnert: Der Mörder, das Opfer und eine Reihe von vielen Werkzeugen die rum liegen und alles in einem raum, kommt schon geil, allen vorran die Folterszenen, die man soweit relativ gut umgesetzt hat. Und für Amateurverhältnisse nicht schlecht. Hier wurde die Laufzeit auch etwas knapp bemessen mit 6 Minuten, aber des langt auch vollkommen. 

Nach oben