Torsil Ultra - The Attack of the 1feet Killersocks

 

Inhalt:

Ein neues, dem Anschein nach revolutionäres Waschmittel, entwickelt unangenehme Nebenwirkungen, wie einige Raumpfleger schnell schmerzhaft erfahren müssen. Das Waschmittel sorgt dafür das die ihm ausgesetzten Wäschestücke ein grausames Eigenleben entwickeln.....
 
Meinung zu den Stinkesocken:
 
Der Film dreht sich um ein paar Wissenschaftler die ein neues Waschmittel erfinden, dass die Wäsche weisser wäscht, quasi, das Superwaschmittel was viele Frauen erfreuen dürfte. Der letzte test wird gemacht und da werden Socken dafür genommen, doch leider ist die Nebenwirkung nicht die erzielte sondern das Mittel lässt die Socken zum Leben erwachen und sie Wollen nur eins: Morden.
 
Ja, das ist also Torsil Ultra, natürlich musste ich bei dem Titel schon schmunzeln und dachte mir dass das nix gescheites sein kann. Ja, ich wusste sofort dass das nur ein Film aus der Amateur-Trash-Ecke sein kann und wie immer hatte ich mal wieder recht. Der Film ist zum Glück ein Kurzfilm, den länger hätte ich den nicht ausgehalten, soviel steht fest, ich mein, die Idee war ganz witzig, aber der Filmt doch nicht so das wahre wie ich mir erhofft hatte. Die Effekte sind alle aus dem PC, die Socken zum Teil auch und das hat mich in dem Punkt schon wieder aufgeregt. 
 
Die Darsteller sind die reinste Laien, das hat man gemerkt, sie kamen mir manchmal etwas unbeholfen vor, aber gut, was will man von so einem Film erwarten, aber das ist nicht weiter schlimm. Was ich witzig fand, waren die Gags, wie die Socke zum Beispiel angreifen, das hat was. Richtige Gore-Effekte gibts hier nicht zu sehen, nur ein par Blutspritzer und das wars auch schon 
 
Den Film kann man Leuten empfehlen, die gegen einen halb-stündigen Kurzfilm nichts einzuwenden haben und auch nicht vor dem Amateur-Genre zurück schrecken, alle anderen: Finger weg, nicht dass eure Socken selber auf die Idee kommen, euch um zu bringen!^^
 
 
 

Nach oben